Skip to main content

„König Fußball“ und die deutsch-englischen Duelle

Es ist bald wieder so weit…

„König Fußball“ beherrscht die (Sport-)Welt… Foto: M.M.

Er überrollt – leider – alles, zumindest andere Sportarten. Er entfacht, oft zu viele, Emotionen. Im Profi-Bereich entwickelte er sich zu einem für Außenstehende nicht gerade sympathischen Geschäftsmodell. Wer?! Natürlich „König Fußball“!

Aber auch jene, welche die aktuellen Entwicklungen im (Profi-)Fußballsport kritisieren, können sich der Faszination des Fußballsportes kaum entziehen.

22 hinter einem Ball

Woran es liegt? Das Spiel ist letztendlich sehr überschaubar. Es ist eindeutig, worum es geht. 22 Männer (oder Frauen) laufen einem Ball, mehr oder wenig versiert, hinterher und versuchen, diesen in das gegnerische Tor zu schießen. Das ist oft mit taktisch-strategischer Raffinesse verbunden und unterhält so prächtig die Zuschauenden.

Große Mannschaften und große Duelle

Große Mannschaften und große Duelle gab es in der Historie viele. Unvergessen die goldenen Jahre von Uruguay 1924, 1928 (jeweils bei Olympia) bzw. 1930, 1950 (bei WM). Brasilien mit Pele 1958, 1962 und 1970. Deutschland 1954, 1974, 1990 bzw. 2014, dazu die EM-Titel 1972, 1980 und 1996. Die „Klassiker“ zwischen Brasilien und Argentinien, Deutschland gegen die Niederlande, England gegen Schottland, Belgien gegen die Niederlande, Polen gegen Russland oder Deutschland gegen Österreich begeistern seit Jahrzehnten.

Selbst Deutschland-Ost kann einige fußballsportive Sternstunden vorweisen, so etwa den Olympiasieg 1976 mit de Hansa-Kicker Gerd Kische oder Olympia-Silber 1980 mit dem gebürtigen Schweriner Wolf-Rüdiger Netz.

Grandiose Spannung bei Deutschland gegen England

Zweifellos bildeten auch die fußballsportlichen Begegnungen zwischen deutschen und englischen Teams stets beste Spannung und Unterhaltung.

Ein „Thriller“ das Endspiel um die Fußball-WM 1966 in London zwischen den Nationalteams aus Westdeutschland und England, das erst durch das berüchtigte „Wembley-Tor“ in der Verlängerung entschieden wurde!

…Ãœberhaupt Deutschland gegen England bei Fußball-Weltmeisterschaften: Legendär die Duelle in den Halbfinals der WM 1970 in Mexiko und 1990 in Italien. In der Hitze-Schlacht 1970 waren die Deutschen nach einem 0:2 Rückstand geschlagen, ehe Franz Beckenbauer und Uwe Seeler, dieser 8 Minuten vor dem Ende, noch zum 2:2 ausglichen. In der Verlängerung entschied ein Tor von Gerd Müller in der 108.Minute die Begegnung zugunsten der DFB-Mannschaft.

Zwanzig Jahre später, bei der für Deutschland goldenen WM 1990, wurde es zwischen beiden Mannschaften noch dramatischer. Erst das Elfmeterschießen gab den Ausschlag für die deutschen Fußball-Asse. Und bei der EM 1996 in Schweden triumphierte die deutsche Auswahl, erneut im Halbfinale und im Elfmeterschießen, gegen England. Deutschland wurde danach EM-Champion.

Englands Stürmer Gary Lineker meinte daher einst fast schon resignierend: „Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen immer die Deutschen.“

Weiterer Krimi? … FC Bayern versus FC Liverpool 2019

Nun gibt es allerdings demnächst wieder viel Spannung in puncto deutsch-englische Fußball-Duelle. Im Achtelfinale der Champions League treffen der FC Bayern München und der FC Liverpool aufeinander, die beide jeweils fünfmal den Europapokal der Landesmeister bzw. den Nachfolge-Wettbewerb, die Champions League, gewannen.

Die Erfahrungen der Bayern mit englischen Klubs sind eher zwiespältig, insbesondere in finalen Begegnungen.

Bayrisches Trauma 1999

Ein bayrisches Trauma war dabei das Finale 1999 in der Champions League gegen Manchester United, als die Münchener bereits „die Hände am Pott“ hatten, bis zu 90.Minute mit 1:0 führten und in der Nachspielzeit (91.Minute und 93.Minute) noch 1:2 unterlagen.

Ähnlich lief es beim Finale „dahoam“, in der Allianz-Arena, gegen den FC Chelsea 2012. Bayern beherrschte den Gegner in allen Belangen, kam allerdings erst sieben Minuten vor dem Ende, durch Thomas Müller, zum verdienten 1:0. Auf den Rängen begannen schon die Jubelgesänge, bis dann zwei Minuten vor Abpfiff – aus dem Nichts – Didier Drogba noch für Chelsea zum 1:1 ausglich. Die Verlängerung brachte keine weiteren Tore – und die Bayern verloren ausgerechnet gegen die Engländer im Elfmeterschießen mit 3:4.

Eine Niederlage im Finale des damaligen Europapokals der Landesmeister setzte es für den FCB auch 1982 – gegen Englands Aston Villa in Rotterdam mit 0:1. Und im Endspiel des UEFA-Super-Cups 2001 in Monaco triumphierte der kommende CL-Gegner FC Liverpool mit 3:2 gegen München.

Bayrische Erfolgserlebnisse 1975 und 2013

Aber auch der FC Bayern hatte seine großen Erfolgserlebnisse gegen englische Teams in Endspielen, so 1975 im Europapokal der Landesmeister in Paris gegen Leeds United mit 2:0 und im UEFA-Super-Cup 2013 in Prag gegen den FC Chelsea mit einem 5:4 im Elfmeterschießen.

Nun gegen LIverpool

Tja, und nun geht es im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Liverpool. Auch ein Duell der Trainer-Persönlichkeiten: Niko Kovac (FC Bayern) versus Jürgen Klopp (FC Liverpool). Am 19.Februar ist das Hinspiel in Liverpool, am 13.März folgt das Rückspiel in München (Anstoß jeweils 21 Uhr).

Wird dem Kapitel „Drama“ in den deutsch-englischen Fußball-Duellen eine weitere Geschichte hinzugefügt? Wird vielleicht sogar am Ende wieder einmal der Sieger vom Elfmeterpunkt ermittelt? Oder wird es „nur“ einen klaren Gewinner geben?

Fakt ist, dass für ausreichend Stimmung, Emotionen, Brisanz, Schlagzeilen und Klasse gesorgt ist. Eben ein deutsch-englischer Zweikampf.Der Ball ist letztendlich für beide Teams rund. Nur eines steht noch nicht fest: Für wen es am Ende auch „rund“ laufen wird…

Die endgültige Antwort darauf wird am späten Abend des 13.März erfolgen…

Übrigens: Die Spiele zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern Münchenkönnen auch im Sportzentrum „belasso“ in Schwerin Krebsförden verfolgt werden – „live und in Farbe“, bei der obligatorischen Fußball-Mahlzeit „Kartoffelsalat mit Würstchen“ und entsprechenden „Trünken“.

Last but not least: Das Duell FC Liverpool gegen FC Bayern München ist nicht das einzige deutsch-englische Duell im CL-Champions League-Achtelfinale 2019. Zudem gibt es die Paarungen Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund (13.2./5.3.) und FC Schalke 04 gegen Manchester City (20.2./12.3.).

M.Michels


Ähnliche Beiträge