Skip to main content

Ist es „zu ruhig“ auf der Freilichtbühne und in der SuK?!

Nachgefragt bei Petra Blunk, Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft der Sport- und Kongreßhalle

Blick zur SuK / F.: M.M.

Es ist Sommerzeit. Eigentlich Festivalzeit und Konzertzeit. In der Sport- und Kongreßhalle und auf der Freilichtbühne in Schwerin ist es hingegen ungewohnt ruhig. Zwar konzertierte die Mecklenburgische Staatskapelle aus Anlass der traditionellen „MeckProms“ auf der Bühne am Schloßgarten, aber dennoch ist sowohl in der SuK als auch auf der Freilichtbühne viel zu ruhig, wie viele Kultur-Interessierte meinen…

Was ist also mit beiden Spielstätten los? Machen Künstler und Musiker mittlerweile einen Bogen um Schwerin?

Nachgefragt bei Petra Blunk, Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft der Sport- und Kongreßhalle

Petra Blunk über die Entwicklung der SuK bzw. der Freilichtbühne, den Zuspruch zu beiden Locations, die bisherigen Auftritte von Künstlern 2018, kommende Highlights und einige negative Faktoren, die ein „Mehr“ an Künstlern nicht zulassen

„Von einem Niedergang der Sport- und Kongreßhalle kann gar nicht die Rede sein!“

Frage: Deutschland und M-V haben derzeit einen suboptimalen Lauf blickt man auf Fußball-WM, Bundesregierung und Schweriner Schloss… Irgendwie läuft es auch nicht so richtig bei der SuK und der Freilichtbühne. Sogar vom Niedergang der SuK wurde schon geschrieben. Was ist tatsächlich los? Alles halb so „wild“?

Petra Blunk / Archivfoto: M.M.

Petra Blunk: Von einem Niedergang der Sport- und Kongreßhalle kann gar nicht die Rede sein! Im Gegenteil. Wir konnten auch in diesem Jahr bereits großartige Künstler bei uns begrüßen. Peter Maffay, die Kelly Family, Atze Schröder, Martin Rütter und Florian Silbereisen mit seinem Schlagerfest sind nur einige davon.

Eine neue, sehr erfolgreiche  Ü30-Party-Reihe wurde ins Leben gerufen und wir hatten die Manager der größten Hallen Deutschlands für einen Erfahrungsaustauch in Schwerin. Wir konnten die Pferdeshow Cavalluna sowie das Feuerwerk der Turnkunst akquirieren. Große Stars werden zudem auch in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 Schwerin besuchen.

Auf der Freilichtbühne gab es in der Tat in diesem Jahr im Gegensatz zu den Vor-Jahren einen Einbruch bei den Veranstaltungen. Einerseits waren nicht wirklich viele Künstler in diesem Sommer für die Größe der Freilichtbühne auf Tour. Andererseits schreckt es Veranstalter ab, wenn in Schwerin, wie beispielsweise im vergangenen Jahr, zu einem Weltstar wie Zucchero nur 2000 Gäste oder zu Fury In The Slaughterhouse nur 1500 Gäste kommen.

Da rechnet sich Schwerin einfach nicht und es ist schwer, diese Agenturen erneut von unserer wunderschönen Freilichtbühne zu überzeugen. Außerdem ist unsere Spielzeit durch die Schlossfestspiele zeitlich sehr eingeschränkt.

Auf jeden Fall versprechen wir für 2019 wieder ein buntes vielfältiges Programm!

Frage: Es gab aber schon Jahre, da gaben sich namhafte Künstler und Musiker aus aller Welt „die Klinke in die Hand“, wenn es um Auftritte in Schwerin ging. Was ist die Ursache aus Ihrer Sicht, dass dem nicht mehr so ist? Ist Schwerin einfach zu klein? Ist die SuK nicht modern genug?

Vorderansicht der SuK Schwerin. Foto: Marie-Luise Hermann, Presse und Marketing der SuK

Petra Blunk: Dass sich namhafte Künstler „die Klinke in die Hand geben“, hat sich gar nicht geändert. Zugegeben ist es schwer, für die Größe unserer Stadt große Veranstalter zu gewinnen und die Sport- und Kongresshalle hat für richtig große Produktionen auch ihre Grenzen.

Weltstars wie Justin Timberlake, U2 oder Beyoncé wählen natürlich Städte, in denen sie ganze Arenen und Stadien füllen können. Doch wir schaffen in der Location nach und nach immer bessere Voraussetzungen für die Besucher und Veranstalter, wobei uns hier der Denkmalschutz auch Grenzen setzt. So muss zum Beispiel die Rangbestuhlung den Holzcharakter mit den Charme der 1960iger Jahre behalten.

Und: Wir haben eine große hohe schöne Halle, die in der kalten Jahreszeit allerdings immense Wärmekosten erzeugt, die ein Veranstalter für den Tag seiner Veranstaltung tragen muss. Eine energetische Sanierung seitens der Stadt würde uns bei der Vermarktung der Einrichtung daher sehr helfen. Trotz dieser Einschränkungen gelingt es uns jedoch immer wieder, tolle Veranstaltungen für Schwerin zu gewinnen.

Frage: Wer wird aber bis Dezember 2018 auf der Freilichtbühne und in der Suk auf jeden Fall noch auftreten?

Freilichtbühne Schwerin. Auch 2018 gab es wieder ein (kurzes) Fußball-WM-Public Viewing. F.: M.M.

Petra Blunk: Am 11.August  haben wir noch ein 1990er und 2000er Open Air unter anderem mit Rednex bzw. Franky B. auf der Freilichtbühne und am 9.September wird der Werner-Cross-Lauf auf der Freilichtbühne starten und dort ist dann auch die Sieger-Ehrung.

In der Sport und Kongresshalle beginnt die Saison mit der dritten Hundemesse in Schwerin. Sascha Grammel ist so gut wie ausverkauft, die Hochzeitsmesse  und die Ü30-Party folgen.

Über Andreas Gabalier freuen wir uns in Schwerin natürlich sehr. Das Konzert ist auch schon ausverkauft! Die dreitägige Pferdeshow Cavalluna mit der Welt der Fantasie wird ebenfalls sehr gut von der Bevölkerung angenommen.

Auch Santiano ist ein tolles Highlight und sehr beliebt. Chris Tall, die Schottische Musikparade (Erstmalig in Schwerin!) , die Chippendales, Fantasy, Roland Kaiser, Dieter Nuhr, Maschine sowie Gäste, Feuerengel, Torfrock, die A24-Weihnachtsparty und vieles mehr erwartet die Schweriner und die Bevölkerung der Umgebung.

Das erste Handballspiel der Mecklenburger Stiere in der neuen Saison 2018/19, gegen den SC Magdeburg II, findet übrigens am 16.September bei uns statt.

Frage: Gibt es schon weitere Verpflichtungen für 2019?

Petra Blunk: Wie schon erwähnt, konnten wir nach fast 20 Jahren Unterbrechung das Feuerwerk der Turnkunst wieder für Schwerin begeistern. Ich hoffe, dass dieses hochwertige Event, in anderen Städten von 10000 Gästen besucht, von den Schwerinern gut angenommen wird und zu einer Traditionsveranstaltung werden kann.

Max Raabe, Mario Barth, die Ehrlich Brothers, Tony Christie und Bibi bzw. Tina sowie der Kreativmarkt werden das Jahr eröffnen. Die Harlem Globetrotters, Ilka Bessin, Hansi Hinterseer, die Ü30-Party, das Michael Jackson-Musical „BEAT IT“ sowie DJ Bobo sind für das erste Halbjahr unter Vertrag. Für viele weitere Events laufen noch die Planungen und Verhandlungen, darüber dürfen wir aber noch nicht sprechen.

Letzte Frage: Ein Wort zur Fußball-WM 2018… Erst haperte es bei der Live-Übertragung auf der Freilichtbühne, dann schied das deutsche Team bereits in der Vorrunde aus… Lohnen sich Public Viewings zu Sportveranstaltungen noch?

Petra Blunk: Wäre Deutschland weiter gekommen, hätte es sich bei entsprechendem Wetter für den Veranstalter durchaus rechnen können. Das wirtschaftliche Risiko ist aufgrund der Planungsunsicherheit allerdings sehr hoch…Schade, dass unsere Nationalmannschaft schon so früh ausgeschieden ist.

Vielen Dank und weiterhin bestes Engagement für die Sport- und Kongreßhalle bzw. die Freilichtbühne!

M.Michels

 

 


Ähnliche Beiträge


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück