Skip to main content

Was wirklich wichtig ist

Schon wieder ein Monat vergangen…

Schon wieder Sendestörung in Deutschland?! Foto: M.M.

Ein Monat ist das neue Jahr 2018 nunmehr „alt“ und immer noch jung. Die Schlagzeilen in den Massenmedien sind immer noch die gleichen – blickt man auf die letzten vom Dezember 2017 zurück. Es geht um die Bildung einer „Großen Koalition“, um Transfersummen für überbezahlte Typen bzw. Teams, die einen Ball mit dem Fuß spielen, was dem einen (Bayern München) mehr und dem anderen (HSV) weniger gut gelingt. Es geht ferner um Migration, Energiewende, Altersvorsorge, Europa und Bildung. Alles wird mit „Phrasendrescherei“ unterlegt.

Selbst verursacht

All diese Probleme sind selbst verschuldet bzw. verursacht worden. Wer glaubt, mit Waffen Frieden zu schaffen, ist auf dem Holzweg, was die letzte „GroKo“, deren Rüstungsexporte im Vergleich zur konservativ-liberalen Vorgänger-Regierung noch mal kräftig stiegen, nicht begriffen hat und hatte. Wer Waffen in Krisenregionen liefert, zuschaut, wie Länder mit den gelieferten Waffen zugrunde gehen, diplomatisch dazu versagt, muß sich über Flüchtlingsströme nicht wundern! Diese werden noch zunehmen und da Deutschland ohne Kompass ist, ist das nächste Chaos vorprogrammiert.

Was ist mit den Älteren?

Um die deutsche Gesellschaft ist es zudem nicht sehr gut bestellt, was man am Umgang mit den Jüngsten und mit den Ältesten erkennen kann. Der SPIEGEL; dem man nun wahrlich keinen rechten Populismus zuschreiben kann, titelte dazu: „Am Ende: Die Pflegekatastrophe – Deutschland läßt seine Familien im Stich“. Eigentlich sind Familien die Keimzelle einer jeden lebendigen Gesellschaft. Will das Deutschland des Jahres 2018 diese Keimzelle auslöschen? Ist es in Ordnung, dass Menschen, die jahrzehntelang den Aufbau dieses Landes schulterten, im Alter im Stich gelassen werden und dahin vegetieren müssen, weil es keine funktionierenden Familien  und keine gute Pflege mehr gibt?

Die von der wahrscheinlich neuen Großen Koalition beschlossenen „Wende in der Pflege“ ist ein schlechter Witz. Mit den anvisierten Finanzprogrammen bekommen die Pflegeeinrichtungen deutschlandweit gerade einmal, wenn man „schön rechnet“, eine weitere Pflegekraft hinzu – das ist nicht einmal „ein Tropfen auf dem heißen Stein“!

Was ist mit den Jüngsten?

Ähnlich sieht es hinsichtlich Betreuung und Bildung der Jüngsten aus! Zu Recht und mit Fakten unterlegt kritisiert der Kreisverband Schwerin von Bündnis 90/Die Grünen „die heiße Luft der Landesregierung M-V zur kostenfreien Kita“. Eine kostenlose Kinderbetreuung ist in M-V weiterhin nicht in Sicht. Wieder entscheidet der Geldbeutel darüber, wer eine wirklich gute Betreuung im jüngsten Alter erhält. Und wer es sich nicht leisten kann, bleibt eben zurück. So selektiv geht man mit den potentiellen Leistungsträgern von Morgen, den Kindern, hierzulande um. Hauptsache die Kinder der selbst ernannten Eliten werden hervorragend betreut… Was für Egoismen!

Was ist mit den Freidenkern?

Wehe, man gehört in M-V zu denjenigen, die sich vor der Wende dem DDR-Block-Regime nicht anpassten und auch – fundiert – die pseudodemokratischen Strukturen im vereinten Deutschland kritisierten bzw. kritisieren, die dank Stasi oder dem „Großen Bruder“ von einst nahe Angehörige verloren, dessen Gesundheit zerstört wurden und Freigeister blieben…Diese werden wieder ignoriert, verleumdet und ins Abseits gedrängt, als ob der Widerstand gegen die roten Nazis weniger wert ist, als jener gegen andere Nazis.

Deutschland pervers

Deutschland wird zudem immer perverser, wie der Diesel-Skandal 2.0 beweist. Versuche an Menschen und Affen! Haben wir das Jahr 2018 oder 1938?! … Der Mensch stammt bekanntlich vom Affen ab… Ja, aber diese „Affen“, die für diese besagten Versuche zuständig sind, stammen anscheinend vom „Pfosten“ ab, zwar nicht vom fußballsportiven, aber vom gesellschaftlichen. Nun entwickelten sie sich gar zu „Vollpfosten“. Traurig und erbärmlich.

Vieles geht „in die Hose“

Dass in Deutschland ebenfalls ein Großprojekt nach dem nächsten versemmelt wird – zwischen „Cargo-Lifter“, „Berliner Flughafen“ und „Stuttgart 21“ – wen wundert das  noch.

Die geschönten Arbeitslosenzahlen werden frech präsentiert – hinterfragt man diese, dann sind die Zahlen alles andere als gut.

Es geht ums Überleben

Unsere selbst ernannten Eliten in der Politik bringen zwar monatelang keine Regierung zustande, aber das Erhöhen der eigenen Diäten ging recht fix. Diese „Eliten“ glauben immer noch, dass die Bildung einer neuen Bundesregierung die Menschen hierzulande bewegt! So viel Realitätsverlust und Narzissmus war selten… Dabei geht es den meisten Menschen in Deutschland darum, die Zukunft ihrer Familien bzw. die nackte Existenz zu sichern, denen ist es sch…egal, ob die SPD bei der nächsten Wahl bei 4,9 Prozent und die CSU bei 0,01 Prozent liegen wird.

Aber diese Politik-Generation ohne Geist und Charisma ist ohnehin mit sich selbst beschäftigt.

Vorwärts immer

So heißt es getreu dem alten Honi-Motto: „Vorwärts immer. Rückwärts nimmer!“. Auch wenn es vorwärts zum Abgrund oder in die Sackgasse geht. Und in dieser Gasse steht nicht der Weihnachtsmann.

Marko Michels

 


Ähnliche Beiträge