Skip to main content

Schwerin pulsiert – oder doch nicht?!

Blick auf „das Große und Ganze“

Blick zur Schweriner Altstadt. Foto: M.M.

Schwerin pulsiert oder simuliert es dieses Pulsieren nur? Auch für ganz Mecklenburg-Vorpommern, ja für ganz Deutschland lässt sich dieses Gefühl nicht unterdrücken.

Das Klima hat frei…

Der erzeugte Schein bestimmt das Bewusstsein einer Mehrheit, die vergessen hat, Nachrichten und Strukturen zu hinterfragen. Es werden Erfolge gefeiert, die keine sind. Warum die „Fridays für Future“ nicht auch am Samstag oder am Sonntag organisiert werden, bleibt offen. Geht das „Klima“ auch ins freie, mehr oder minder sonnige Wochenende?

Die Sache mit der „Elite“

Elite ist heute zu einem Begriff mutiert, der die ursprüngliche Bedeutung verlor. Nicht mehr die Besten marschieren an der Spitze des Fortschritts, nein, es sind die diejenigen, die dank Klüngelei erfolgreich auf die Gunst der Stunde hofften. Die nichts taten, außer eben zu warten. Denn: Wer nichts tut, macht keine Fehler. „Unterlassen“ und sei es „unterlassene Hilfeleistung“ ist verzeihlich.

Es wird wieder einmal gelogen, manipuliert, dass sich die Balken biegen. Einige nehmen für sich in Anspruch irgendwann einmal „Widerstandskämpferin“ oder „Widerstandskämpfer“ gewesen zu sein, um damit doch nur einen Beitrag zur nächsten Rechtschreibreform zu leisten: „Widerstandskämpfer“ soll künftig mit „ie“ geschrieben werden. Passt dann sogar viel besser.

Vorsicht, Freidenker!

Wehe der oder dem, die bzw. der sich nicht dem simulierten Pulsieren hingibt. Nicht „positiv“ denkt. Am besten das Denken gleich aufgibt… Das kann ganz schön gefährlich sein. Nicht doch. Es kommen morgens (noch nicht) die Männer (und Frauen) mit Sonnenbrille und schwarzen Lederkutten. Nein, einige Eliten sorgen nur dafür, dass frau/man im Leben nicht fortkommt.

Tatkräftige Ignoranz

Es reicht in der heutigen Zeit völlig aus, jemanden tatkräftig zu ignorieren, seine Anliegen ins Leere laufen zu lassen, ihn subtil „schlecht zu reden“ und zu versuchen, sie/ihn lächerlich zu machen. Alles ganz latent. Irgendetwas wird schon hängen bleiben. Dann klappt es urplötzlich doch nicht mit dem Job, Kontakte zerbrechen, Bekannte verstummen und da gibt es dann irgendwelche Gerüchte, nicht zum Vorteil derjenigen oder desjenigen, der davon betroffen ist.

Ziemlich schlimm ist es um die Mehrheit unserer kulturellen, politischen und medialen Spitzenkräfte bestellt. Bei diesen ist das linksseitige Sehvermögen extrem unterentwickelt. Politische Kurzsichtigkeit auf dem linken Auge macht jedoch gänzlich blind für die realen Gefahren. Vielleicht ist diejenige/derjenige, der „rechts“ steht am Ende sogar „links“. Alles „spiegelverkehrt“ oder „total verkehrt“?!

Alles „stimmig“

Es ist aber heutzutage völlig sinnfrei, derlei Fragen zu stellen. Durch unser Bildungssystem wird nicht einmal die Frage verstanden. Und von wem sollen daher die qualifizierten Antworten kommen.

Letztendlich hatte in der Historie jedes Volk die „Eliten“, die es verdiente. Es passt schon alles – auch 2019. Ab in die Sommerpause – die geistig-charakterliche haben wir ja 12 Monate im Jahr!

Wenigstens geht derzeit alles gerecht zu. Da fragte doch neulich ein SPD-Funktionär die Redakteure  von Radio Jerewan: „Meine Tochter ist schön, sie allerdings strohdoof. Trotzdem wurde sie vom Parteisekretär zur ‚verdienten Arbeiterin‘ vorgeschlagen. Sollte ich dagegen etwas tun?“ – Antwort: „Aber, nein. Überlassen sie das getrost der Frau des Parteisekretärs.“  (Zu DDR-Zeiten waren sogar die Witze besser!)

Dr. Marko Michels

 

 

 

 

 


Ähnliche Beiträge